FKTG: Online-Seminar zu Open-Source-Software NetBox

Verwaltung und Dokumentation von Infrastruktur in IT und Broadcast

Zu NetBox, einer Open-Source-Software zur Verwaltung und Dokumentation von Infrastruktur in IT und Broadcast, veranstaltet die FKTG am 5. Mai 2022 um 16 Uhr ein Online-Seminar. Referent ist Alexander Votteler, die Moderation verantworten Prof. Dr. Hans-Peter Schade und Klaus Sandig.

Quelle: FKTG

Die Infrastruktur im Broadcastbereich wird zur IT - oder ist es schon. Das bedeutet, dass viele Kabel, Patchfelder, Racks, Geräte und IP-Adressen zu verwalten sind. NetBox ist eine  Alternative zu  Excel-Listen oder Plan-PDF-Dateien, die aktuell oft verwendet werden. Die Software ist Open Source und für die Verwaltung der Systeme in Rechenzentren gemacht. Damit ist sie auch für die Infrastruktur eines Funkhauses als Werkzeug zur Dokumentation sehr interessant.

Mit NetBox lassen sich IP-Netze und Netzwerkstrukturen logisch abbilden. Technikstandorte und Racks lassen sich modellieren und Geräte mit all ihren Anschlüssen anlegen. Kabelwege können über Patche hinweg nachverfolgt werden.

Aktuell wird NetBox vor allem im IT- und Rechenzentrumskontext eingesetzt. Als zentrale Datengrundlage können dabei mit einfachem Web-Zugriff und Rechteverwaltung Abläufe vereinfacht und Fehler vermieden werden. Wie sich die Ansätze und Methoden auf den Broadcastbereich übertragen und wie sich bestehende Dokumentationen übernehmen lassen, soll Thema des Vortrags sein. Alexander Votteler hat beim Aachener Internetprovider RelAix NetBox eingeführt und wird über das System und seine Erfahrungen berichten.

Zur Anmeldung

www.fktg.org

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren