Neuer Qualitätsstandard für Tonspezialistinnen und Tonspezialisten

Einen neuen Qualitätsstandard im Bereich Qualifikation für „Berufsspezialist·innen für Tontechnik”, kurz „Tonspezialist·innen”, haben Sacha Ritter von der IGVW - Interessengemeinschaft Veranstaltungswirtschaft und Jörn Nettingsmeier vom Verband Deutscher Tonmeister gemeinsam mit Timo Krämer vom SAE Institute Deutschland auf der Fachmesse "Prolight + Sound" vorgestellt.

Timo Krämer, SAE Institute Deutschland

Quelle: SAE Institute Deutschland

Der neue Qualitätsstandard ist auch Teil des Lehrplans des neuen Studiengangs Event Engineering, der ab September 2022 an ausgewählten SAE-Standorten startet. Ein fachlich breit aufgestelltes Gremium aus Veranstaltungsunternehmen, Anbietern für Audiotechnik sowie dem SAE Institute, vertreten durch den Musikproduzenten und Dozent Timo Krämer, erarbeitete einen neuen Qualitätsstandard SQQ7 für Tonspezialist·innen.

Der Standard stellt die Ausbildung im Bereich Tontechnik auf ein professionalisiertes und erstmals standardisiertes Fundament. Initiiert wurde der neue Standard vom Verband deutscher Tonmeister e.V. Die Ausarbeitung erfolgte von der IGVW e.V. – Deutschlands größter und wichtigster Zusammenschluss von Mitgliedsverbänden der Veranstaltungswirtschaft.

Der auf der Prolight + Sound in Frankfurt vorgestellte neue Standard SQQ7 hat als Ziel, die Dienstleistungsqualität im Audio-Gewerk bundesweit zu erhöhen. So stehen neben einem umfassenden Grundlagenwissen und standardisierten Lern- und Arbeitsmethoden auch die effektive Kommunikation mit Auftraggebern und Einblicke in produktionsspezifische Arbeitsabläufe verschiedener Veranstaltungsarten wie Konzerte, Kongresse, Messen oder Rundfunkproduktionen im Fokus. Insgesamt dauert die Ausbildung 400 Zeitstunden.

Mit der Ausbildung im Rahmen des SQQ7 stehen Tonspezialist·innen anschließend die Türen offen für eine weitere, berufliche Ausdifferenzierungen in Front-of-House, Kommunikationstechnik, Stage/Monitor sowie Systemtechnik. Direkte Anwendung findet der neue Qualitätsstandard im Lehrplan des neues Studiengangs Event Engineering, der beim SAE Institute ab September 2022 an ausgewählten Standorten startet. Hierbei bezieht sich das Lehrmodul „Ton und Akustik“ explizit auf den neuen Standard SQQ7.

https://www.igvw.org/standards-der-qualitaet/sqq7/

 

 

 

Wie eine moderne Workflow-Lösung helfen kann,
Herausforderungen bei der Content-Produktion zu bewältigen

Anzeige

Die Nachfrage nach ansprechendem, hochauflösendem Content und der weltweite Videokonsum sind im letzten Jahr um mehr als 60 % gestiegen. Durch das Streaming hochwertiger Filme, Serien, Animationen und Sportereignisse sind Videos zur neuen Normalität geworden und haben sich als effektivstes Medium für die Bereitstellung von Unterhaltungs- und Schulungsinhalten und zur Interaktion mit Zielgruppen etabliert.

Angesichts des großen Bedarfs und Wettbewerbs wird es höchste Zeit, sich Gedanken über den Aufbau eines flexiblen und verlässlichen Produktions-Workflows zu machen, in dem Rohdaten und fertige Inhalte auch in den Archiven jederzeit verfügbar sind und eine optimierte Zusammenarbeit der Kreativteams die Produktionszeiten beschleunigt.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren