Videobearbeitung: Qvest mit Cloud-nativer Editing-Lösung

Qvest bietet eine neue Remote-Editing-Lösung, die auf die heutigen Ansprüche von Broadcastern, Verlagen, Netzwerkagenturen und Postproduction-Spezialisten zugeschnitten ist. Die Basis bildet dabei die Integrationsplattform qibb von Techtriq, die professionelle Medien-Workflows in der Cloud ermöglicht.

Quelle: Qvest

Mit der Cloud-nativen Editing-Lösung von Qvest können Medienschaffende effizient Videodateien bearbeiten und sind dabei dank der Cloud-Technologie flexibel bei der Wahl des Arbeitsortes. Die Cloud-Management-Plattform sei dabei so "leistungsstark wie von On-Premises-Workflows gewohnt und auf maximale Flexibilität ausgelegt", heißt es. Die digitale Arbeitsumgebung lässt sich von einem zu einer theoretisch unbegrenzten Anzahl von Arbeitsplätzen und zurück in kürzester Zeit skalieren.

In der Web-basierten Lösung von Qvest sind Projekt- und Kostenmanagement-Funktionen ebenso enthalten wie relevante Applikationen von Adobe. Das Cloud-System ist dank PC-over-IP-Protokoll für Bewegtbild-Experten auch am heimischen Bildschirm bedienbar. Beispielsweise können bis zu 3 UHD-Monitore je Arbeitsplatz verwendet werden, bei hoher Performance der Workflow-Umgebung. Je nach Anforderung ist mit der Cloud-Architektur Frame-genaues Video-Editing in Echtzeit bis zu einer Auflösung von 4K möglich – per Knopfdruck skalierbar je nach Bedarf und Auslastung. Durch permanente Cloud-Backups kann Datenverlust vermieden werden.

Die Plattform ermöglicht das Zusammenspiel und die Integration von Third-Party-Applikationen wie Adobe Premiere Pro, LucidLink, Helmut4, Teradici und Leostream. Für die Kontrolle der Ressourcen in der Cloud lassen sich über ein Dashboard Daten visualisieren, um budgetrelevante Entwicklungen frühzeitig zu erkennen und bei Bedarf zu handeln. Qvest ist zertifizierter Adobe Servicepartner für Video und Audio und nutzt Amazon Web Services für die Cloud-Infrastruktur.

Als Basis des Cloud-Editing von Qvest dient die Integrationsplattform qibb. Die End-to-End-Medienlösung verbindet Dienste mit einem Low-Code-Workflow-Editor, Dashboard-System und Sicherheits-Tools. qibb bietet dabei Flexibilität, Herstellerunabhängigkeit und Kontrolle der modularen Mediensysteme. Die Bibliothek mit vorintegrierten Applikationen und Workflows ermögliche schnelle Integrationen und einfache Wartung im Betrieb für professionelle Anwendungsfälle wie Editing, Archivierung oder Playout, heißt es bei Qvest.

www.qvest.com

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren