Digitalradio: Erster Tunnel im Stadtgebiet Stuttgart mit DAB+

Im neu eröffneten Rosensteintunnel in Stuttgart gibt es künftig Programmvielfalt, da die Radioprogramme auch über DAB+ empfangbar sind, teilt der SWR mit.

Dank DAB+ können die SWR-Radioprogramme im Rosensteintunnel empfangen werden.

Quelle: © SWR

Aufgrund von drei ausgestrahlten Blöcken (5C, 9D und 11B), besteht die Auswahl zwischen 35 Programmen. Neben den Programmen DasDing, SWR Aktuell, SWR1, SWR2 und SWR3 werden auch alle Regionalprogramme von SWR4 ausgestrahlt. So können Pendlerinnen und Pendler beispielsweise weiterhin die Nachrichten aus ihrer Region hören.

Durch DAB+ sind aber nicht nur mehr Radioprogramme im Tunnel empfangbar, auch der Sicherheitsaspekt spielt bei der Ausstattung eine große Rolle. Kommt es im Tunnel zu einem Ereignis, dass den Verkehr beeinflusst, werden die Autofahrerinnen und Autofahrer über eine Notfalldurchsage informiert.

Seit Ende 2014 wird das DAB+ Netz in Baden-Württemberg kontinuierlich ausgebaut. Auf einer Fläche von knapp 97 Prozent ist mittlerweile der mobile Empfang von SWR Radioprogrammen möglich und steht damit auf den Straßen in Baden-Württemberg weitgehend zur Verfügung. Außerdem sind sieben Tunnelbauwerke mit DAB+ ausgestattet. Gleichzeitig nimmt die Zahl der Fahrzeuge mit einem DAB+ fähigen Autoradio zu, zumal seit Ende Dezember 2020 in Neuwagen nur noch Autoradios verkauft werden dürfen, die den digitalen Empfang ermöglichen.

Wer mit einem herkömmlichen Autoradio mit UKW-Empfang unterwegs ist, kann im Rosensteintunnel die SWR Programme SWR1 und SWR3 empfangen.

www.swr.de

 

 

 

Cloud-Produktionen: Vom Zukunftsthema zur „State of the Art“-Technologie

Anzeige

LiveU treibt die Cloud-Revolution mit smarten Tools und Best Practices voran

Seit vielen Jahren schon reden die Visionäre der Videobranche von „Cloud-Produktionen“. Doch erst in den letzten Monaten finden Cloud-basierte Produktionstools verstärkte Anwendung. Die Coronapandemie und der damit einhergehende Ruf nach Remote Work und Kostenreduzierung haben den Siegeszug der virtuellen Videoverarbeitung zweifelsohne angetrieben. Nicht nur immer mehr Anwender nutzen die Cloud-Tools. Auch die technologischen Angebote selbst wurden immer vielgestaltiger, ausgereifter und einfacher zu bedienen. Branchenexperten dürfte es wenig überraschen, dass LiveU – Vorreiter auf dem Gebiet IP-basierten Videoproduktion und -übertragung – schon früh in die Entwicklung von Cloud-Technologien eingestiegen ist und heute eine Reihe von Lösungen im Portfolio hat, die sich bereits im Praxis-Einsatz bewährt haben.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren