HbbTV Association: Vincent Grivet als Vorsitzender wiedergewählt

Eutelsat-Repräsentant Vincent Grivet bleibt Vorsitzender der HbbTV Association. Die Mitglieder der neu zusammengesetzten Lenkungsgruppe des Verbands haben Grivet für eine weitere zweijährige Amtszeit wiedergewählt. Jon Piesing (TP Vision) wurde als stellvertretender Vorsitzender der HbbTV Association bestätigt; Xavier Redon (Cellnex Telecom) bleibt Schatzmeister.

Vincent Grivet

Quelle: HbbTV Association

Die neue Lenkungsgruppe wurde von den Mitgliedern der HbbTV Association auf der Hauptversammlung am 17. Mai 2022 gewählt. Dem Gremium gehören folgende Mitglieder an:

  • BBC: Chris Poole
  • Cellnex Telecom: Xavier Redon
  • Digital UK: James Jackson
  • EBU: Peter MacAvock
  • Eutelsat: Vincent Grivet
  • Kineton: Angelo Pettazzi
  • LG Electronics: Stuart Savage
  • Panasonic: Martin Faehnrich
  • RAI: Luca Barboni
  • RTI: Fabio Guarnaccia
  • RTL: Frank Heineberg
  • Samsung: John Adam
  • Sony Europe: Nigel Moore
  • Tivù: Daniele Novaga
  • TP Vision: Jon Piesing
  • Vewd Software: Frode Hernes

Digital UK, Eutelsat und Kineton sind neue Mitglieder.

"Es ist mir Ehre und Vergnügen zugleich, die HbbTV Association und die Lenkungsgruppe für weitere zwei Jahre zu leiten. Die Fernsehlandschaft befindet sich in einem massiven Wandel und HbbTV spielt mit Spezifikationen wie Targeted Advertising in den Strategien vieler wichtiger Akteure eine Schlüsselrolle bei der Anpassung an die Veränderungen. Gemeinsam mit meinen Kollegen in der Lenkungsgruppe und mit Unterstützung aller Mitglieder werden wir unsere Arbeit im Interesse der Marktteilnehmer und der Verbraucher fortsetzen und dafür sorgen, dass HbbTV die erwarteten Vorteile bringt", sagte Vincent Grivet nach seiner Wiederwahl zum Vorsitzenden der HbbTV Association.

In der kommenden zweijährigen Amtszeit wird HbbTV seine Kernspezifikation weiterentwickeln, um neuen Marktanforderungen wie Barrierefreiheit und verbessertem DRM-Inhalteschutz gerecht zu werden, und mehr Möglichkeiten schaffen, die Konformität von Empfangsgeräten mit den Spezifikationen sicherzustellen.

www.hbbtv.org

 

 

 

Cloud-Produktionen: Vom Zukunftsthema zur „State of the Art“-Technologie

Anzeige

LiveU treibt die Cloud-Revolution mit smarten Tools und Best Practices voran

Seit vielen Jahren schon reden die Visionäre der Videobranche von „Cloud-Produktionen“. Doch erst in den letzten Monaten finden Cloud-basierte Produktionstools verstärkte Anwendung. Die Coronapandemie und der damit einhergehende Ruf nach Remote Work und Kostenreduzierung haben den Siegeszug der virtuellen Videoverarbeitung zweifelsohne angetrieben. Nicht nur immer mehr Anwender nutzen die Cloud-Tools. Auch die technologischen Angebote selbst wurden immer vielgestaltiger, ausgereifter und einfacher zu bedienen. Branchenexperten dürfte es wenig überraschen, dass LiveU – Vorreiter auf dem Gebiet IP-basierten Videoproduktion und -übertragung – schon früh in die Entwicklung von Cloud-Technologien eingestiegen ist und heute eine Reihe von Lösungen im Portfolio hat, die sich bereits im Praxis-Einsatz bewährt haben.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren