Animationsinstitut der Filmakademie feiert 20-jähriges Jubiläum

Das Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg hat sein 20. Jubiläum gefeiert. Zur Birthday Reception waren Alumni aus aller Welt sowie Vertreterinnen und Vertreter der Politik geladen, um gemeinsam mit den Studierenden und Mitarbeitenden des Instituts auf zwei Jahrzehnte Erfolgsgeschichte zurückzublicken.

Birthday Reception des 20. Jubiläums des Animationsinstituts

Quelle: Dominique Brewing

Im Rahmen der Feier gratulierten namhafte Gäste, darunter Albrecht Ade, Gründer der Filmakademie, der mit Begeisterung auf die letzten 20 Jahre zurückblickt: „Abseits und im Gegensatz zu der Zeit der Eindimensionalität, ist das Gestalten von künstlerischen Animationsfilmen eine Einübung zur Freiheit des Denkens. In diesen Arbeiten wird Leidenschaft, Hingabe und Anspruch manifest. Ich bin stolz auf dieses Niveau des Animationsinstituts, und das seit vielen Jahren.“

Unter "tosendem Applaus" des anwesenden Publikums wurde das speziell zum Jubiläum entstandene Buch „20 Years 20 Projects“ präsentiert, welches in zwanzig Essays zu zwanzig Institutsprojekten einen Einblick in die vielfältige Geschichte und Entwicklung der Institution gibt.

Seit Gründung des Instituts im Jahr 2002 hat sich viel bewegt: So wurde in der Anfangszeit nicht nur eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung innerhalb des Instituts etabliert, sondern auch die Organisation der Fachkonferenz FMX – Film & Media Exchange in die Verantwortung des Instituts übertragen. Während sich das Studium anfangs noch auf die Themen Animation, Visuelle Effekte und Technical Directing fokussierte, erweiterte das Institut sein Lehrangebot schon wenige Jahre später um die Studienvertiefungen Interaktive Medien und Animation/Effects Producing. Auf diese Weise konnte die gewerksübergreifende Zusammenarbeit innerhalb der Filmakademie weiter gefördert werden. „Unser vorrangiges Ziel am Animationsinstitut ist die individuelle Ausbildung und Betreuung unserer Studierenden nach den Prämissen Relevanz, Intensität und Originalität. Die letzten 20 Jahre haben wir in diesem Sinn gearbeitet. Mein Dank gilt dabei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Instituts für ihren engagierten Einsatz in all den Jahren“, so Andreas Hykade, Leiter des Animationsinstituts.

Eine Aufzeichnung der Birthday Reception ist hier zu finden.

https://animationsinstitut.de/

 

Cloud-Produktionen: Vom Zukunftsthema zur „State of the Art“-Technologie

Anzeige

LiveU treibt die Cloud-Revolution mit smarten Tools und Best Practices voran

Seit vielen Jahren schon reden die Visionäre der Videobranche von „Cloud-Produktionen“. Doch erst in den letzten Monaten finden Cloud-basierte Produktionstools verstärkte Anwendung. Die Coronapandemie und der damit einhergehende Ruf nach Remote Work und Kostenreduzierung haben den Siegeszug der virtuellen Videoverarbeitung zweifelsohne angetrieben. Nicht nur immer mehr Anwender nutzen die Cloud-Tools. Auch die technologischen Angebote selbst wurden immer vielgestaltiger, ausgereifter und einfacher zu bedienen. Branchenexperten dürfte es wenig überraschen, dass LiveU – Vorreiter auf dem Gebiet IP-basierten Videoproduktion und -übertragung – schon früh in die Entwicklung von Cloud-Technologien eingestiegen ist und heute eine Reihe von Lösungen im Portfolio hat, die sich bereits im Praxis-Einsatz bewährt haben.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren