5G-Mobilfunk: Fraunhofer HHI kooperiert mit Airgain

Das Fraunhofer HHI will zusammen mit Airgain, einem Anbieter von drahtlosen Konnektivitätslösungen aus Kalifornien, die Leistung von Festnetz- und Mobilfunktechnologien deutlich verbessern. Eine unterbrechungsfreie Konnektivität bei der Nutzung von mobilen und festen Funkzugängen (Fixed Wireless Access) ist ein wichtiges Ziel für alle Betreiber und Endkund*innen.

Quelle: Airgain, Inc.

Die Zusammenarbeit von Fraunhofer und Airgain konzentriert sich auf die Entwicklung der entscheidenden Bausteine für drahtlose Systeme und intelligente Netze, um das Nutzererlebnis für Betreiber und Kund*innen zu optimieren. Die Kombination der Expertise des Fraunhofer HHI im Bereich der drahtlosen Kommunikation mit der führenden Position von Airgain bei intelligenten Antennentechnologien und der Integration drahtloser Systeme soll gewichtige Produktinnovationen ermöglichen. Ziel ist es, das Erlebnis der drahtlosen Konnektivität weltweit deutlich zu verbessern.

"Airgain entwickelt bahnbrechende neue Produkte, die die Leistung von 5G-Netzen für ihre Kund*innen deutlich verbessern können", sagt Dr. Thomas Haustein, Leiter der Abteilung „Drahtlose Kommunikation und Netze“ am Fraunhofer HHI. "Wir freuen uns darauf, an der Entwicklung dieser neuen Technologien in Zusammenarbeit mit Airgain mitzuwirken"

"Während die verbesserte Leistung intelligenter Netze und die Betriebskosten für die Betreiber miteinander einhergehen, konzentriert sich das zukünftige Produktportfolio von Airgain auf die Senkung der Bereitstellungskosten bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung und Verbesserung der Netzabdeckung", sagt Dr. Ali Sadri, Chief Technology Officer (CTO) von Airgain. "Um diese Ziele zu erreichen, freuen wir uns über die Technologiepartnerschaft mit dem Fraunhofer HHI, einem der weltweit führenden Institute für digitale Kommunikation und Netzoptimierung." Das Fraunhofer HHI beteiligt sich an der Standardisierung von Informations- und Kommunikationstechnologien und entwickelt gemeinsam mit Industriepartnern neue Anwendungen.

www.hhi.fraunhofer.de

 

 

 

Cloud-Produktionen: Vom Zukunftsthema zur „State of the Art“-Technologie

Anzeige

LiveU treibt die Cloud-Revolution mit smarten Tools und Best Practices voran

Seit vielen Jahren schon reden die Visionäre der Videobranche von „Cloud-Produktionen“. Doch erst in den letzten Monaten finden Cloud-basierte Produktionstools verstärkte Anwendung. Die Coronapandemie und der damit einhergehende Ruf nach Remote Work und Kostenreduzierung haben den Siegeszug der virtuellen Videoverarbeitung zweifelsohne angetrieben. Nicht nur immer mehr Anwender nutzen die Cloud-Tools. Auch die technologischen Angebote selbst wurden immer vielgestaltiger, ausgereifter und einfacher zu bedienen. Branchenexperten dürfte es wenig überraschen, dass LiveU – Vorreiter auf dem Gebiet IP-basierten Videoproduktion und -übertragung – schon früh in die Entwicklung von Cloud-Technologien eingestiegen ist und heute eine Reihe von Lösungen im Portfolio hat, die sich bereits im Praxis-Einsatz bewährt haben.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren