Sony: Neues Verlängerungssystem und neue Firmware für Venice 2

Sony Electronics hat für das Filmkamerasystem Venice 2 das neue Verlängerungssystem 2 und die Firmware-Update-Version 2.00 angekündigt. Das Venice-Verlängerungssystem 2 ist eine aktualisierte Version der ursprünglichen Lösung und wird vom 9. bis zum 12. September bei der IBC 2022 in Amsterdam zum ersten Mal beim Sony-Stand vorgestellt.

Quelle: Sony

Das Verlängerungssystem 2 ist ein kabelgebundenes Verlängerungssystem, das es ermöglicht, das Kameragehäuse vom eigentlichen Bildsensorblock zu lösen, ohne dass die Bildqualität beeinträchtigt wird. Das Venice Verlängerungssystem 2 bietet wichtige Verbesserungen gegenüber dem Original, einschließlich der Kompatibilität mit Venice und Venice 22. Darüber hinaus bietet das Verlängerungssystem 2 mehr Mobilität und Kompatibilität mit einem 3-Meter- oder einem 12-Meter-Kabel – ohne die Notwendigkeit eines Repeaters. Dank der geringen Größe und des geringen Gewichts haben Filmemacher mehr kreative Freiheit: sie können in engen Räumen drehen, handgehalten arbeiten oder das Verlängerungssystem 2 an Kardanaufhängungen und Kränen befestigen.

Darüber hinaus ist das Verlängerungssystem 2 fast genauso groß wie das ursprüngliche System, misst 158 x 147 x 126 mm und wiegt etwa 2,1 kg. Für zusätzliche Möglichkeiten, z. B. bei Aufnahmen für Visual FX, ist das Verlängerungssystem 2 mit einem Neigungs-/Drehsensor am Kamerakopf ausgestattet, der Bewegungen erkennt. Er zeichnet diese Informationen in den Metadaten auf und gibt die Daten über die SDI-Schnittstelle der Kamera aus.

Venice 2 Version 2.00 bietet neue Funktionen und Möglichkeiten, die speziell von Filmprofis gewünscht wurden, darunter neue Bildgebungsmodi, höhere Aufnahmegeschwindigkeiten und Synchronisationsfunktionen für die Arbeit mit LED-Wänden und Volumen. Mit Version 2.00 können Benutzer auch LUT (Look Up Table) und CDL (Color Decision Lists) Daten in Clips einbetten. Außerdem bietet sie neue Monitor-Out-Funktionen wie den Zoom zur Anpassung an anamorphotische Objektive und die Möglichkeit, die Position der Aufnahmestatusanzeige und der Wiedergabestatusanzeige um bis zu 8 Positionen zur Mitte des Bildschirms zu verschieben – eine Funktion, die bei anamorphotischen Modi mit Zoom zur Anpassung benötigt wird.

Außerdem bietet das Firmware Update 2.00 für die Venice 2 zusätzliche Funktionen zur Unterstützung des Fokus. Mit Version 2.00 kann eine von neun Positionen des Suchers vergrößert werden, um den Fokus und die Aufnahme zu erleichtern. Neue Funktionen ermöglichen es dem Benutzer auch, das gleiche Bild wie das des Suchers mit Einstellungen wie Peaking und Zebra10, vom Monitor-Out auszugeben. Die Wiedergabefunktionen wurden ebenfalls verbessert. Die Wiedergabeposition im Clip wird jetzt angezeigt und ermöglicht eine Bild-für-Bild-Wiedergabe. Die EI-Metadaten werden jetzt auch während der Wiedergabe angewendet.

Auch für die virtuelle Produktion wurden neue Funktionen hinzugefügt. Das Firmware Update Version 2.00 fügt Synchronisationsfunktionen hinzu, darunter die Phasenverschiebung von Genlock, mit der Sie Artefakte auf der Kamera verschieben können, bis sie minimiert sind. Außerdem ist Genlock jetzt auch bei Aufnahmen mit hohen Bildwechselfrequenzen verfügbar.
 
Venice 2 Version 2.00 wird Anfang 2023 veröffentlicht.

www.sony.com

 

 

 

Wie eine moderne Workflow-Lösung helfen kann,
Herausforderungen bei der Content-Produktion zu bewältigen

Anzeige

Die Nachfrage nach ansprechendem, hochauflösendem Content und der weltweite Videokonsum sind im letzten Jahr um mehr als 60 % gestiegen. Durch das Streaming hochwertiger Filme, Serien, Animationen und Sportereignisse sind Videos zur neuen Normalität geworden und haben sich als effektivstes Medium für die Bereitstellung von Unterhaltungs- und Schulungsinhalten und zur Interaktion mit Zielgruppen etabliert.

Angesichts des großen Bedarfs und Wettbewerbs wird es höchste Zeit, sich Gedanken über den Aufbau eines flexiblen und verlässlichen Produktions-Workflows zu machen, in dem Rohdaten und fertige Inhalte auch in den Archiven jederzeit verfügbar sind und eine optimierte Zusammenarbeit der Kreativteams die Produktionszeiten beschleunigt.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren