Hollyland stellt neues drahtloses 4K-Videoübertragungssystem vor

Transceiving-Monitor als Überwachungslösung mit niedriger Latenz

Hollyland hat auf der IBC 2022 das neue drahtlose Videoübertragungssystem Mars 4K UHD sowie den neuen Transceiving-Monitor Mars M1 vorgestellt. Der Transceiving-Monitor Mars M1 fungiert als All-In-One-Lösung für drahtlose Sender, Empfänger und Monitor. Das neue drahtlose Videoübertragungssystem Mars 4K verspreche zudem ein "verbessertes Nutzererlebnis", teilt das Unternehmen mit.

Quelle: Hollyland

Das drahtlose Mars 4K-Videoübertragungssystem von Hollyland unterstützt 4K-UHD-Videoübertragung mit 30 fps für den anspruchsvollen Videofilmer, der nach hochauflösenden Produktionsmöglichkeiten sucht. Per HDMI werden bis zu 3840x2160/30p unterstützt. Sein aktualisierter Dual-Core-Codec-Chip ist in der Lage, Datenraten von 8 bis 20 Mbit/s zu erreichen, wobei 12 Mbit/s die Standardeinstellung ist. Dieses neue Produkt bietet eine LOS-Reichweite von 150 Metern (450 Fuß) und eine Latenzzeit von 0,06 s. Das Mars 4K zeichne sich durch Korrosions- und Verschleißfestigkeit, heißt es weiter. Das Design erlaubt schnelle Konfigurationen mit demontagefreien, angebrachten Antennen im Kugelstil. Zu den Stromversorgungsoptionen gehören Gleichstrom, Akkus und USB-C-Ladegeräte.

Der Mars M1 ist ein All-In-One-Sender und -Empfänger sowie eine Überwachungslösung mit niedriger Latenz. Der 5,5-Zoll-Touch-LCD-Bildschirm unterstützt Rec. 709 Color Gamut, professionelle Farbkalibrierung sowie Farbtemperaturanpassung und wird mit fünf 3D-LUT-Voreinstellungen geliefert. Dieses neue Produkt bietet eine LOS-Reichweite von 150 Metern (450 Fuß) und eine Latenz von 0,08 Sekunden. Es verfügt über ein Farb-LCD und ein neues benutzerfreundliches Oberflächen-Design. Darüber hinaus unterstützt der Mars M1 4K/30 fps an HDMI-Eingang und -Ausgang, SDI-Eingang und Gleichstromausgang für externe Geräte sowie eine USB-C-Schnittstelle für erweiterte Konnektivität und Kompatibilität. Zu den Hilfsfunktionen gehören 4-facher Zoom, Fokusunterstützung, Belichtungsunterstützung und Wellenformanzeige. Der Mars M1 kann mit Hollylands Mars 4K, Mars 300 Pro, Mars 400s Pro und der zukünftigen Mars Pro/4k-Serie verwendet werden.

www.hollyland-tech.com

 

 

 

Cloud-Produktionen: Vom Zukunftsthema zur „State of the Art“-Technologie

Anzeige

LiveU treibt die Cloud-Revolution mit smarten Tools und Best Practices voran

Seit vielen Jahren schon reden die Visionäre der Videobranche von „Cloud-Produktionen“. Doch erst in den letzten Monaten finden Cloud-basierte Produktionstools verstärkte Anwendung. Die Coronapandemie und der damit einhergehende Ruf nach Remote Work und Kostenreduzierung haben den Siegeszug der virtuellen Videoverarbeitung zweifelsohne angetrieben. Nicht nur immer mehr Anwender nutzen die Cloud-Tools. Auch die technologischen Angebote selbst wurden immer vielgestaltiger, ausgereifter und einfacher zu bedienen. Branchenexperten dürfte es wenig überraschen, dass LiveU – Vorreiter auf dem Gebiet IP-basierten Videoproduktion und -übertragung – schon früh in die Entwicklung von Cloud-Technologien eingestiegen ist und heute eine Reihe von Lösungen im Portfolio hat, die sich bereits im Praxis-Einsatz bewährt haben.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren