NAB 2014: Kontrollraumlösungen für mehr Content in höherer Qualität

„Newscast“ steuert mehr als 55 verschiedene Peripheriegeräte

„Newscast“ steuert mehr als 55 verschiedene Peripheriegeräte

Seine erweiterten Kontrollraumlösungen stellt Öffnet externen Link in neuem FensterMosart Medialab (Stand SL2419) vor, darunter eine aktualisierte Version der Automation „Newscast“. Damit sollen nach Angaben des Herstellers mehr Inhalte in einer höheren Qualität erstellt werden können. Die Lösung steuert mehr als 55 verschiedene Peripheriegeräte wie Mischer, Videoserver, Graphiksysteme, Router und Lichtpult, sehr oft durch Native-API-Schnittstelle.

Mit der Version 3.6 soll die Automationslösung noch flexibler werden. So ist die „Boxed Stories“-Funktion für eine intuitive Touchscreen-Schnittstelle ausgelegt. Alle Elemente eines Beitrags sollen auf Knopfdruck ausführbar sein und den Journalisten die Möglichkeit geben, sich auf die Inhalte der Beträge zu konzentrieren und der Regie den Ablauf der Sendung zu überlassen. Als weiteres Feature des Updates wurde die Möglichkeit integriert, Content und Quelldateien an jeder Stelle des Ablaufs an die Studiowand zu senden, was durch den sofortigen Zugriff auf Inhalte die nichtlinearen Nachrichtenproduktion verbessern soll. Neu ist auch die Unterstützung des Playouts direkt von „Viz Engines“.

Zu den weiteren auf der Messe vorgestellten Produkten gehören die „Cue Cards“, eine eigenständige, Tablet-basierte Anwendung, die Moderatoren live sofortigen Zugriff auf wichtige Informationen im Computersystem der Nachrichtenredaktion geben, sowie die „Multi-Studio Solution“, ein Softwarepaket für größere Sender mit mehreren Studios. Das Paket kombiniert „Media Router“ und „Template Sharing“ und ermöglicht so die Nutzung gemeinsamer Ressourcen und eine Koordination über verschiedene Kontrollräume. Mit der neu hinzugefügten „News“-Funktion des „Media Router“ können so Videowand, Licht- und Kameras gemeinsam genutzt werden.<xml></xml>