NAB 2014: 10-GigE-Infrastruktur

Skalierbare Lösung für 4K und 8K mit 10-Gbit-Kern

Skalierbare Lösung für 4K und 8K mit 10-Gbit-Kern

Seine bereits installierte SDVN-10GE-Lösung (SDVN: Software Defined Video Networking) stelltÖffnet externen Link in neuem Fenster Evertz (Stand N1503) vor. Die Architektur wurde rund um einen zentralen Netzwerk-Kern (10 Gbit/s) entwickelt, sie ist skalierbar, formatagnostisch und kann auch 4K- und 8K-Video verarbeiten.

Zu den weiteren präsentierten Produkten gehören die „Exe“-Video-Switch-Fabric mit Switching-Kapazität bis zu 46 Tbit/s. Sie stellt 2304 10-GE-Ports in einem 40-HE-Träger zur Verfügung. Für kleinere Installationen bietet das Unternehmen die „IPX“-Reihe mit Switching-Kapazitäten von 160 Gbit/s bis 640 Gbit/s an. Beide Lösungen ermöglichen deterministisches Schalten von Video über Ethernet.

Des Weiteren führt das Unternehmen seine „VIP-10G“-Multi-Image-Prozessoren in den Markt ein. Diese basieren auf den „MVP“- und „VIP“-Multiviewern und lassen sich an den 10-GE-Kern angliedern. Ebenso werden die IP-Gateway-Module für die Migration von SDI zu 10 GigE am Stand zu sehen sein. Der vorgestellte SDVN-Controller „Magnum“ steuert den Fluss aller Videosignale im Netzwerk. Bedienpanels und Bediensoftware ermöglichen es den Nutzern, auch bei Video über IP, Quellen auf Senken schalten zu können.

Am Stand zeigt das Unternehmen zudem den „DreamCatcher“-4K-Slomo- und Produktionsserver mit Editing-System, ein Sendeabwicklungs-System mit Ingest, Storage und Playout, cloudbasierte Sendeabwicklungslösungen, JPEG-2000-Multiviewer mit Integration von JPEG-2K-Codecs des Unternehmens zum Monitoring des Transportnetzwerks, eine vereinheitliche Encoder-Plattform mit integriertem Multiformat-Transcoder und weitere Lösungen.