NAB 2014: „VS4Recorder“ mit neuen Funktionen

Aufzeichnung einer Vielzahl an Videoquellen

Aufzeichnung einer Vielzahl an Videoquellen

"VS4"-Videokarte und Screenshot Recording-App

Eine Aktualisierung seiner Multi-Kamera-Recording-App „VS4Recorder“ stellt Öffnet externen Link in neuem FensterMatrox Video (Stand SL5019) vor. Die Version 3.0 der 4-fach-Videokarte „VS4“ erweitert die App um neue Funktionen wie „VS4Control“, wodurch eine Vielzahl an Videoquellen aufgezeichnet werden kann, indem mehrere „VS4“-fähige Geräte in einer Master-Slave-Konfiguration miteinander verbunden werden. Jedes auf der Videokarte basierte Aufnahmesystem zeichnet bis zu vier Videoquellen auf und erstellt Dateien, die mit bekannten Editing-Apps von Adobe, Apple und Avid sowie für die Archivierung verwendet werden können. AVI-Dateien können mithilfe des MPEG-2-I-Frame-Codecs des Unternehmens erstellt werden. MOV-Dateien (QuickTime) können mit DV, DVCPRO, DVCPRO50 und DVCPRO HD erstellt werden. Die Recording-App kann darüber hinaus auch als Multiviewer verwendet werden.

Zu den weiteren neuen Funktionen der App gehören der H.264-Codec mit MOV- oder MP4-Wrapping, sodass Dateien direkt für das Hochladen ins Internet verfügbar sind, „DirectShow“-Filter für Entwickler, die die Integration der „VS4“-Funktionalität in eigene Anwendungen ermöglichen, Ereignismarker für „Premiere CC“ (Adobe), sodass Anwender während der Aufnahme interessante Momente für die schnellere Nachbearbeitung markieren können, sowie Einstellungen für Aufzeichnungsdauer und File-Switching ohne Frameverlust.

Die Version 3.0 soll ab etwa Mai 2014 verfügbar sein.