IBC 2022: Nanocosmos zeigt adaptives, datengesteuertes Live-Streaming

International
Events
Products and Solutions

Darüber hinaus stellt Nanocosmos Live Transcoding und Adaptive Bitrate Playback (ABR) als Standard zur Verfügung, um reibungsloses Streaming zu ermöglichen. Das Unternehmen erweitert seinen adaptiven Streaming-Service, indem es seinen Kunden mit der neuen Funktion Stream Grouping nicht nur die Verwaltung ihrer transkodierten Live-Streams erleichtert, sondern auch den unkomplizierten Zugriff auf den Passthrough-Stream und die transkodierten Live-Streams mit unterschiedlichen Video-Qualitätsstufen ermöglicht.

Adaptive Bitrate Playback und Live Transcoding sind wichtige Funktionen für eine reibungslose Wiedergabe auf allen Geräten, in jedem Netzwerk und in jeder Region. Der ABR-Stream passt sich automatisch an die beste Qualität für das verfügbare Netzwerk an, während der Live-Transcoder den ursprünglichen Live-Stream von einem hochwertigen Eingangsstream in Streams mit niedrigerer Bitrate umwandelt, je nach verfügbarer Bandbreite, was besonders wichtig für den mobilen Zugriff von unterwegs ist. In Kombination mit dem neuen Player für Sub-Sekunden-Latenz (“Ultra-low-latency”) ist nanoStream Cloud nun in der Lage, beides als Teil des Standardpaketes abzudecken: Interaktives Live-Streaming mit der Möglichkeit, Sub-Sekunden-Latenz zu erreichen und dennoch anpassungsfähig zu sein mit ABR-Playback.

JWT (JSON WebToken), ein in der Web- und Streaming-Branche gängiges sicheres Token-Format, soll die Wiedergabesicherheit des nanoStream Players verbessern. Durch die Kombination mit den ABR Stream Groups werde der Schutz von Business-Streaming-Inhalten erleichtert. Die interaktive Live-Streaming-Plattform und die API profitieren nun von einem zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen und Missbrauchsschutz; es ist möglich, bestimmte IPs und Websites zu blockieren, die Inhalte unangemessen nutzen, sowohl über die API, als auch über das Dashboard.

nanoStream Cloud Live-Demos sind am nanocosmos-Stand auf der IBC2022 vom 9. bis 12. September 2022 im Rai Amsterdam, Stand #5.C34, zu sehen.

www.nanocosmos.de