Südkoreanischer Sender WOW TV setzt auf Lawo-Technologie

IP-based Production Systems
International
Company

Das Tochterunternehmen der Wirtschaftszeitung Korea Economic Daily installierte unter anderem zwei Lawo mc²56 MkIII-Produktionsmischpulte mit A__UHD-Core Audio Engine sowie A__line Audio-over-IP-Nodes. Die Lieferung der Audio-Ausstattung verantwortete Lawo-Partner Dongyang Digital (DYD).

Die Regien A und B im 11. und 12. Stock des Gebäudes sind mit mc²56 MkIII-Audioproduktionspulten mit jeweils 32 Fadern ausgestattet. Lawo mc²-Pulte unterstützen nativ SMPTE 2110, AES67/RAVENNA und MADI-Audiostreams. Neben Multi-User-Betrieb, AutoMix, Upmix, Downmix verfügen sie über Audio-Follows-Video-Funktionalität, integrierte 3D/Immersive Mixing-Tools und parallele Kompression. Die HOME- und MCX-Server dieser Infrastruktur sind in einem Technikraum im 11. Stock untergebracht.

Die auf der HOME Management-Plattform für IP-Broadcast-Infrastrukturen basierende IP Easy-Funktionalität soll das IP-Setup mit seinen Features wie automatischer Erkennung und Quarantäne-Routinen so einfach machen wie bei analogen Strukturen. Neben den vom Mischpult-Core bereitgestellten Processing-Funktionen bietet die Waves SuperRack SoundGrid-Integration den Toningenieuren Zugriff auf die umfangreiche Plug-in-Auswahl von Waves für die Echtzeit-Signalverarbeitung – ohne zusätzliche Bildschirme oder Steuergeräte.

Über Dongyang Digital

Dongyang Digital (DYD) ist seit 23 Jahren in der Broadcast-Branche tätig und bietet neben Lawo-Systemen jede Art von professionellem Broadcast-Equipment wie Intercom, Video-Codecs und Audio-Signalprozessoren an. DYD hat auch schlüsselfertige Ü-Wagen für viele Broadcaster und Pro-Audio-Kunden im Angebot.

www.lawo.com