Schutz in Strafverfahren

Rechtsschutzversicherung für Strafrechtsschutz und Subventionsbetrug

Als Freiberufler, Unternehmer, Gewerbetreibender, Geschäftsführer oder im Vorstand kann man leicht ins Visier der Staatsanwaltschaft kommen. Eine Vielzahl sich ständig ändernder gesetzlicher Regelungen macht es immer schwerer, den Überblick zu behalten. Selbst versehentliche falsche Angaben bei Subventionsbeantragungen können schon als "Betrug" geahndet werden. Schnell gerät man dabei ungewollt in eine strafrechtliche Verantwortung – ganz gleich ob es sich um Korruptionsvorwürfe, Steuerdelikte, Arbeitsunfälle oder Compliance-Verstöße handelt.

Aktuelle Themen:

  • Subventionsbetrug und Soforthilfen
  • Subventionsbetrug und Kurzarbeit
  • Insolvenzverschleppung

Wir helfen Ihnen sich zu schützen - mit der Versicherung für Strafrechtverfahren oder der Corona-Rechtsschutzversicherung - auch rückwirkend


Gründe für eine Strafrechtsschutzversicherung:

  • Absicherung gegen hohe Kosten einer Strafverfolgung
  • Bei Beantragung und/oder Erhaltung von Soforthilfen und Überbrückungshilfen im Jahr 2020
  • Bei Plänen zur Beantragung und/oder Erhaltung von Soforthilfen und Überbrückungshilfen
  • Bei Beantragung und/oder Erhaltung außerordentlicher Wirtschaftshilfen (Novemberhilfe, Dezemberhilfe, Neustarthilfe)
  • Bei Beantragung und/oder Erhaltung der Corona-Grundsicherung
  • Unternehmen mit Beschäftigten in Kurzarbeit
  • Bei Antragstellungen im KfW-Sonderprogramm (KfW-Schnellkredit, KfW-Unternehmerkredit, ERP-Gründerkedit)
  • Als "Prüfende Dritte" agierende Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Anwälte


Herr Steuerberater, Sie sind verhaftet!

Im Au­gust 2007 be­gann für Ralpf Böttcher der Alb­traum je­den Unternehmers: Er wur­de an sei­nem Schreib­tisch ver­haf­tet. We­gen Ver­dachts der Ver­dunk­lung muss­te er in Un­ter­su­chungs­haft, erst nach zehn Ta­gen wur­de der Haft­be­fehl auf­ge­ho­ben. Heu­te, rund zehn Jah­re nach die­sem Er­leb­nis, will der Au­tor an­de­re Unternehmer mit die­sem Buch da­vor be­wah­ren, in ei­ne ähn­li­che La­ge zu ge­ra­ten.

Er erklärt, mit welchen Konstellationen man als Steuerberater schnell mit einem Bein im Gefängnis steht und wie man sich davor schützen kann.

Zudem zeigt er auf, warum eine gute Strafrechtsschutzversicherung für jeden Unternehmer unabdingbar ist und wie man diese findet. Denn wer keine hat, sieht sich im Ernstfall schnell vor der Herausforderung, Anwaltsrechnungen im fünfstelligen Bereich bezahlen zu müssen.

Gleichzeitig gibt der Autor Tipps, was im Falle eines Falles zu tun ist:
Er erzählt, wie er nach seiner Verhaftung mit seinen Mitarbeitern kommuniziert hat und will Mut machen, dass selbst eine solche Krise erfolgreich überstanden werden kann. Darüber hinaus schildert er die Tücken eines juristischen Verfahrens und in welche Fallen man auf keinen Fall tappen sollte.

Buch bei Amazon ansehen...

Bei Audible reinhören...