Spezialkabel made in Germany


bda connectivity - Kabel und EMV-Testsysteme

Seit über 60 Jahren ferttigt bda connectivity hochwertige Spezialkabel. Das vom Unternehmen entwickelte Testsystem "CoMeT" ist ein wichtiger Anker zur Messung der Abschirmwirkung von Kabeln, Steckverbindern, Baugruppen und Komponenten.


Kabel


Passion for our global future

Seit mehr als 60 Jahren fertigt die bda connectivity GmbH in Asslar Spezialkabel. Unsere Kundenbasis erstreckt sich von der Elektro- und Elektronikindustrie über Telekommunikationsnetzbetreiber, Elektrogroßhandel, Automobilzulieferindustrie bis zu Medizintechnik und Wissenschaft.

Die Produktionsanlagen sind flexibel und passen sich Ihrem Auftragsvolumen an, während unsere Entwicklung eine Vielzahl an Kabeltypen vorhält, die direkt produziert werden können. Gern stellen wir für Sie Standard- oder kundenspezifische Kabel für Ihre individuellen Anforderungen her.

Flexible Herstellung kundenspezifischer Kabel und Standardkabel

  • Spezialkabel mit kleinsten und großen Abmessungen, verschiedenste Aufmachungen und Materialien
  • ökonomische, soziale und ökologische Nachhaltigkeit
  • Flexible Herstellung auch kleiner Produktionsmengen
  • direkte Ansprechpartner in Vertrieb und Entwicklung
  • Qualitätskabelhersteller aus Deutschland
  • effektive und flexible Produktion

Spezialkabel nach Kundenwunsch

Wir sind die Experten für Spezialkabel nach Kundenwunsch und designen und produzieren die Kabel nach Ihren Spezifikationen. Wir haben ein Repertoire von mehreren zehntausend fertig geplanten Kabeln, die unmittelbar produziert werden können.

Natürlich steht Ihnen unser Entwickler-Team gern zur Verfügung, um ein Kabel zu designen, das genau Ihren Anforderungen entspricht.

Mehr Informationen auf der Webseite oder im Produktkatalog

Breitband-Kommunikation und Sat-Verteiltechnik

Vom extrem dämpfungsarmen Erdkabel über Hausinstallationskabel bis zum konfektionierten Empfängeranschlusskabel bieten wir das passende Produkt für alle Ebenen der multimedialen Übertragungstechnik.

Eine große Anzahl an internationalen TV- und Hörfunkprogrammen und immer höhere Anforderungen an die Empfangsqualität benötigen exzellente Kabel für die Signalübnertragung ohne störende Einflüsse. TELASS®-Antennen-Kabel sind Ihre erste Wahl für die Signalverteilung. Sie werden nach jeweils gültigen europäischen und internationalen Normen gefertigt und bieten so die Gewähr für zukunftssichere Kabelsysteme.

Mehr Informationen auf der Webseite oder im Produktkatalog

RG Kabel und RF Kabel

RG-Kabel wurden ursprünglich für den militärischen Einsatz konzipiert und standardisiert. Ihre elektrischen und mechanischen Eigenschaften wurden an die im Laufe der Zeit veränderten technischen Anforderungen angepasst. RG-Kabel sind heute international als Standard etabliert und werden in allen Bereichen der Elektronik, vor allem in der Mess- und Funktechnik und der Informationstechnik eingesetzt.

Für Anwendungen in der Funktechnik fertigen wir 50-Ω-Hochfrequenz-Koaxialkabel (RF-Kabel) in unterschiedlichen Dimensionen und Ausführungen. Neben den international verwendeten robusten Kabeltypen der US-­MIL-C-17 Normenreihe RG bieten wir auch dämpfungsoptimierte Varianten mit verbesserter Schirmwirkung für VSAT, WLAN, RFID und andere Funkdienste, für LTE und 5G.

Mehr Informationen auf der Webseite oder im Produktkatalog

Professionelle Videotechnik

Professionelle Videotechnik: bda connectivity fertigt hochwertige Videokoaxial- und Kamerakabel mit Stromversorgung seit über 30 Jahren. Sie werden nach nationalen (DIN/VDE) oder internationalen (IEC) Normen gefertigt und bieten dem Anwender die Gewähr für eine zuverlässige und präzise Bildübertragung – im TV-Studio ebenso wie in der Überwachungstechnik. Eng tolerierte Wellenwiderstände, hohe Rückflußdämpfung und Längsgleichmäßigkeit sorgen für eine exzellente Bildqualität. Analoge oder digitale Signale werden mit den anwendungsspezifisch optimierten Kabelkonstruktionen in allen Variationen der Videotechnik übertragen: FBAS, RGB, Y/C, SDTV, HDTV etc.

Mehr Informationen auf der Webseite oder im Produktkatalog

High-End Audiotechnik

bda connectivity ist Ihr Partner für High-End-Audiokabel für Tonstudios, für den Bereich Bühnentechnik, für Musikinstrumente oder den Heimbedarf. Exzellente, von Liebhabern hochwertigster Klangqualität geschätzte Lautsprecherkabel oder Mikrofonkabel für die beste Bühnenperformance – wir bieten Ihnen Lösungen für alle Wünsche und Anwendungen, von versilberten Litzen bis hin zu bestimmten Isolationen.

Mehr Informationen auf der Webseite oder im Produktkatalog


CoMeT Testsystem

Beste EMV-Mess-Ergebnisse nach aktuellen Normen

Das vom Unternehmen entwickelte Mess-System „CoMeT“ ist ein wichtiger Anker für die Messung der Schirmwirkung von Steckverbindern, Durchführungen und Verteilkomponenten. Es ist das Standardverfahren zur Bestimmung von Kopplungswiderstand, Schirmdämpfung und Kopplungsdämpfung über den gesamten Frequenzbereich nach aktuellen Normen
Das Mess-System CoMeT ist ein modulares System zur Messung der Schirmwirkung bzw. der EMV von geschirmten Kabeln, Steckern und Komponenten nach dem Triaxialverfahren. Die einzelnen Prüfverfahren sind u. a. in der Reihe IEC 62153-4-x genormt. Von diesen Normen sind zahlreiche regionale und nationale Normen sowie Normen anderer Organisationen abgeleitet.

  • Produktfamilie mit unterschiedliche Bauformen CoMeT40/CoMeT90/CoMeT K und Triaxiale Zellen in verschiedenen Größen
  • Messen von Schirmdämpfung aS, Kopplungswiderstand ZT und Kopplungsdämpfung aC mit nur einem Messaufbau und einer Messung
  • Großer Messbereich von Gleichstrom (DC) bis zu 9 GHz
  • Hohe Messdynamik > 125 dB, (abhängig von der Empfindlichkeit des Netzwerkanalysators)
  • Einfacher Messaufbau und gute Reproduzierbarkeit

CoMeT 40

Die Messeinrichtung CoMeT 40 besteht aus einem Rohr von 0,5 m sowie aus 3 Rohren von 1 m, welche in gewünschter Länge mit Klemmbügeln HF-dicht zusammengebaut werden können, sowie aus dem Messkopf mit Schirmhülse. Die Schirmhülse dient zur Aufnahme des Abschlusswiderstandes des Prüflings sowie für die Kontaktierung des Schirms im Rohr. Der speziell konstruierte Messkopf dient zur Aufnahme der Schirmhülse sowie zur Anpassung des Rohres an den 50-Ohm Eingangswiderstand des Empfängers. Außer dem Anlöten des Abschlusswiderstandes zwischen Innenleiter und Schirm des Prüflings sind bei der Vorbereitung des Prüflings sowie bei der Montage des Prüflings im Messrohr keine weiteren Lötarbeiten erforderlich. Am Prüfling ist lediglich am Anfang sowie im Bereich des Rohrausgangs der Mantel zu entfernen. Am Rohrausgang wird der Schirm mit Spannblenden oder Halbschalen mit Konus kontaktiert.  

Das erforderliche Zubehör zum Anschließen von Kabelschirmen  im Durchmesserbereich von 2,3 mm bis 9,8 mm ist in geeigneten Abstufungen im Lieferumfang enthalten. Durch dieses Zubehör können Kabelschirme bis zu 10 mm Durchmesser problemlos montiert werden. Alle Teile sind in einem stabilen, versandfähigen Transportkoffer untergebracht. Der robuste Transportkoffer erlaubt auch das Verschicken der Messeinrichtung.

Mehr Informationen auf der Webseite oder im Produktkatalog

CoMeT 90

Für Kabel größeren Durchmessers, z.B. geschirmte Energiekabel, ist ein größeres Messrohr verfügbar. Gemäß den mechanischen und elektrischen Prinzipien des CoMeT 40 können hiermit Kabel mit Schirmdurchmessern von 7,8 mm bis zu 22 mm gemessen werden. Die Rohrlänge von 0,45 m (aktive Länge 0,3 m) erlaubt Messungen des Kopplungswiderstandes bis  100 MHz.

Die Messvorrichtung ist modular aus drei Teillängen konfigurierbar und ermöglicht die Messung an Kabellängen von 0,3 m, 0,5 m und 1,0 m.

Das erforderliche Zubehör zum Anschließen von Kabelschirmen im Durchmesserbereich von 7,8 mm bis 22 mm ist in geeigneten Abstufungen im Lieferumfang enthalten. Alle Teile sind in einem stabilen, versandfähigen Transportkoffer untergebracht. Der robuste Transportkoffer erlaubt auch das Verschicken der Messeinrichtung.

Zur Messung von Schirmen mit größerem Durchmesser gibt es spezielle Lösungen auf Anfrage.

Mehr Informationen auf der Webseite oder im Produktkatalog

Triaxiale Zelle

Zur Messung der EMV von größeren Steckern und Komponenten, z.B. für HV-Stecker für Elektrofahrzeuge, wurde die Triaxiale Zelle nach IEC 62153-4-15 entwickelt.

Das Triaxialverfahren arbeitet im Bereich der Wellenausbreitung Transversal-Elektromagnetischer Wellen (TEM-Wellen). Dieses Prinzip gilt auch für die Triaxiale Zelle. Bei hohen Frequenzen wird die Triaxiale Zelle im Prinzip allerdings zu einem Hohlraumresonator bzw. zu einem Rechteckhohlleiter; die Wellenausbreitung der TEM-Wellen wird dadurch gestört und Messungen der Schirmdämpfung sind nur noch eingeschränkt möglich.

Mehr Informationen auf der Webseite oder im Produktkatalog

 

Über bda connectivity
bda connectivity mit Sitz in Asslar fertigt Spezialkabel und EMV-Mess-Systeme.
Wir sind Pionier der Kommunikationstechnik. Seit mehr als 60 Jahren fertigen wir Spezialkabel, die auf das jeweilige Anwendungsgebiet optimiert sind. Unsere Kunden sind in den Bereichen Elektro- und Elektronikindustrie, Telekommunikationsnetze, Elektrofachgroßhandel, Automobilzulieferindustrie sowie Medizintechnik und Wissenschaft tätig.

Seit der Übernahme des Geschäftsbereiches Kabel von der bedea Berkenhoff & Drebes durch die Geschäftsführer Eike Barczynski und Christian Harel im Jahr 2018 hat sich das Unternehmen bda connectivity GmbH sehr positiv entwickelt. Dabei blicken die Mitarbeiter auf eine langjährige und erfolgreiche Unternehmensgeschichte zurück: Seit der Gründung im Jahre 1889 durch Carl Berkenhoff zeichnet sich das Unternehmen durch stete Innovationskraft und exzellente Qualität aus. In Zeiten globaler Produktions- und Lieferketten sowie schnellen technologischen Wandels ist die bda connectivity mit ihrem Tochterunternehmen in Singapur gut aufgestellt und stellt sich den Herausforderungen der aktuellen und zukünftigen Märkte.

https://bda-connectivity.com/