Anzeige

Medientechnologie der Zukunft:
MEDIATECH HUB CONFERENCE

(c) Grzegorz Karkoszka / Booster Space

Die MediaTech Hub Conference ist Deutschlands führende Wirtschaftsveranstaltung für zukünftige Medientechnologien in Unterhaltung und Industrie. Werden Sie Teil von Deutschlands einziger Drehscheibe für die Entwicklung innovativer medientechnischer Lösungen im Bereich Entertainment und deren Relevanz und Potenzial für andere Branchen. Erfahrung und Netzwerk mit internationalen Kollegen im größten Filmstudio Europas und im ältesten Großstudio der Welt, wo Innovation seit mehr als 100 Jahren Tradition ist.

Mit Metadaten Geld verdienen.... Prozessoptimierung in der Entwicklung mit Virtual Reality..... Gewinnung neuer Nutzer und Kunden mit interaktiven Formaten.... Transparenz schaffen durch neue Formen der Datenvisualisierung ..... MediaTech ist ein Enabler. Für einen Wettbewerbsvorteil. Für neue Perspektiven. Für innovative Wege der Wertschöpfung, Prozesse, Produkte und Dienstleistungen. Egal in welcher Branche oder Nische. Wir wollen das besprechen, denn wir brennen für MediaTech!

(c) Beate Waetzel
(c) Beate Waetzel
(c) Grzegorz Karkoszka

Das vielfältige Konferenz-Programm mit mehr als 50 internationalen Experten steht ganz im Zeichen digitaler Medien-Innovationen für Entertainment und Industrie. Technologische Trends aus Film und TV werden vor dem Hintergrund ihrer branchenübergreifenden und wettbewerbsfähigen Anwendung erklärt und diskutiert.

Im Vordergrund steht das Potenzial medialer Entwicklungen wie Virtual Reality, Datenvisualisierung und Sprachsteuerung für die Lösung aktueller Herausforderungen, die Optimierung von Prozessen und die Etablierung neuer Geschäftsmodelle in verschiedenen Industrien.

Konferenzbesucher aus Medien, Wirtschaft und Verwaltung haben so die Möglichkeit, neue Technologien kennenzulernen und mit ihren Produzenten wie Anwendern in den Dialog zu treten.

Die MediaTech Hub Conference präsentiert einen inspirierenden Programm-Mix aus Impuls-Keynotes, Panel-Diskussionen, Best Practices und Workshops mit Speakern aus aller Welt, darunter Thought-Leader aus Großbritannien, Frankreich, der Schweiz, Kanada, den USA und China.

Die Konferenz findet am 19./20. November 2019 in den Filmstudios Potsdam-Babelsberg statt.

(c) Beate Waetzel
(c) Beate Waetzel
(c) Beate Waetzel

Highlight-Speaker der Konferenz sind:

Hermione Flynn, CEO des 3D-Animationsstudios Mimic Productions, stellt auf der Konferenz ihre Pionierarbeit bei der Entwicklung von “Digital Humans” vor, lebensecht wirkenden digitalen Avataren, wie sie in der Industrie bereits von Marken wie Nike und Coca-Cola genutzt werden.
 
 
 

Suzanne Borders, Gründerin und CEO von BadVR, gilt als “Rockstar” der Datenvisualisierung und hat die anschauliche Darstellung komplexer Datensätze mit Hilfe immersiver VR-Anwendungen revolutioniert. Die virtuelle Data-Platform von BadVR kommt in der Telekommunikation, der Finanzwirtschaft und der Planung von Smart Cities zum Einsatz.

Immersiver Content wird für ein erfolgreiches, zielgerichtetes Involvement des Publikums immer wichtiger. Ob neue Technologien ein “Ende des Storytellings” bedeuten, erläutert Stephanie Riggs, Creative Director of Experiential beim international tätigen Lifestyle-Publisher Refinery29.
 

Opeyemi Olukemi, Executive Producer bei Spark POV, der neuen interaktiven Produktionsfirma des Public Broadcasting Service, stellt konkrete Use Cases für interaktive Formate im US-amerikanischen Fernsehen vor.

Volumetrie ist State of the art bei der Realisation von 3D-Filmen. Zu Potenzialen und Anwendungsgebieten dieser Technologie tauschen sich Sarah Vick, Head of Business, Intel Studios und das Potsdamer Startup Volucap aus.
 

Die Art wie Filme geschaut werden können, verändert sich durch Virtual Reality. Eddie Lou, Founder und CEO des chinesischen Kreativstudios Sandman Studios hat bereits preisgekrönte VR-Filme realisiert und teilt sein Wissen auf diesem Gebiet.

Wie sich Streaming-Plattformen jenseits von Amazon Prime und Netflix erfolgreich in der Nische beweisen können, weiß Weerada Sucharitkul, Co-Founder von FilmDoo, einer auf anspruchsvollen Content spezialisierten Online-VOD-Plattform mit fast einer Million Nutzer pro Monat. Gemeinsam mit Damian Pelliccione, CEO und Co-Founder des weltweit ersten queeren Streaming-Service REVRY, diskutiert sie über personalisierte Bewegtbildangebote.

Sam Barcroft, CEO von Barcroft Studios hat als Experte für “Factual Content” und Fan-Communities bereits Formate für YouTube, Facebook und Netflix realisiert, die weltweit mehr als 3 Milliarden Menschen pro Monat erreichen. Auf der MediaTech Hub Conference erläutert er, welche Faktoren darüber entscheiden, ob nicht-fiktionale Inhalte beim Publikum ankommen.
 
 

In der richtigen Verwendung von Metadaten steckt großes Potenzial. Wie sie zu größerer Reichweite und somit zu höheren Umsätzen im TV-Marketing beitragen können, verrät Alexander Günther, Managing Director von Sportcast, der eigenen Produktionsfirma der Deutschen Fußball-Liga.

 

 

Was das französische Fernsehen dem deutschen Markt voraus hat, beweist Eric Scherer, Director of Future Media bei France TV in seiner Keynote zum Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Film- und Fernsehproduktion.

Mark Harrison, Managing Director bei The Digital Production Partnership, stellt erstmals in Europa eine wegweisende, neue Studie zu innovativer Content-Produktion vor und zieht daraus konkrete Handlungsempfehlungen für Medienschaffende.

Dass medientechnologische Innovationen disruptive Geschäftsmodelle auch außerhalb des Entertainment-Sektors befördern, zeigen Cases aus den Branchen E-Health, Architektur und Automotive.


Changing The Picture Tech Conference 2018: Program Review

"Alexa, how will you change our industry?"
Panel on IoT & smart home tech for the entertainment business.

Smart voice recognition, search algorithms, recommendation engines and personalized content are just a few of the technologies and trends which will drastically change the media industry as we know it. Will we talk to a TV set rather than operating a remote control? Will our mood and emotions be measured and inform the content we will be recommended and shown? Will content be produced just in time for individual audiences? Who will benefit and loose from such drastic changes? Answers on how Alexa (and other voice assistants), home technologies and the Internet of Things will change the film & business.

  • Mark Harrison - Managing Director, Digital Production Partnership (DPP) // London, UK
  • Phil McLauchlan - Chef Science Officer, MIRRIAD // London, UK
  • Pete Thompson - Vice President, Amazon Voice Service (AVS) // San Francisco, US

AI for storytelling and film: Scriptwriting and workflows
Fireside Chat on the future role of Artificial Intelligence for Storytelling.

More and more tools aiming to streamline the creative and production processes in the film & TV industries are beeing infused with algorithms and machine learning - and we will soon loose the ability to distinguish between the works of humans and machines. Will AI help or interfere with the creative process? Will scriptwriting algorithms create just variations of existing scripts (and stories) over and over, or can they open a groundbreaking new chapter in the history of storytelling? How will AI impact the way we write, produce, distribute and see films? Should we look forward to or fear the arrival of machines in something that is at the core of humanity: storytelling?

  • Deb Ray - Founder and CEO RivetAI. // Los Angeles, USA
  • Oscar Sharp - Director and Filmmaker // UK

Speed teching
Talks on the latest Tech for the Film/TV Business.

Short, to the point: seven companies were introducing their Tech for Creatives in just six minutes.

  • Mer Film (Bergen, Norway)
  • Makropl (Copenhagen, Denmark)
  • Anomalia (Prague, Czech Republic)
  • Clappy (Tallin, Estonia)
  • DPP (London, UK)
  • Rivet A.I. (Los Angeles, USA)
  • Dropbox (London, UK).

Non-Fiction Futures: Documentary Production, distribution and marketing at the cutting-edge
Discussion about the future of Non-Fiction.

International documentary film experts come together to discuss the future of producing and distributing non-fiction films, as shaped by competitive online platforms, innovative technologies, new modes of participation and collaboration with audiences, as well as emerging markets around the world.

  • Christian Beetz - CEO, gebrueder beetz filmproduktion // Berlin, GER
  • Esther van Messel - CEO, First Hand Films // Zurich, CHE
  • Marcus Vetter - Director, Producer, Commissioning Editor // Stuttgart, GER

Make Europe Prime again
Debating the European answer to Netflix and Amazon Prime.

BBC Studios and ITV joining forces to create new subscription streaming service BRITBOX. ProSiebenSat.1 and Discovery Channel launching Germany’s biggest streaming platform. The three leading French broadcasters are unveiling a joint online video platform as well. Will these platforms have the power to adress the dominance of Netflix and Amazon Prime? Or do we need concerted European initiatives to play a role in the „big game“ of VoD?

  • Robert Amlung - Head of Digital Strategy, ZDF // Mainz, GER
  • Annabelle Gawer - Director, CoDE // Surrey, UK
  • Audrius Perkauskas - Deputy Head of CONNECT // Brussel, BEL
  • Soumya Sriraman - President, BritBox SVOD // New York, USA
  • Alexandar Vassilev - CEO 7TV Joint Venture GmbH // Munich, GER

From Science Docs to Cryptocurrency
Welt der Wunder TV's Bold Blockchain Venture.

The creators of Germany’s science and documentary series Welt der Wunder made headlines this year with their plunge into blockchain. Lead by CEO and Founder Hendrik Hey, Welt der Wunder TV are developing a blockchain-managed license, trading and sales platform and MILC, their own cryptocurrency. Their aim is to connect international broadcasters, VOD and online video producers with a $500 billion global market of purchasers and advertisers, all while funding a series of innovative film projects. Is this new venture an outlier in the world of German entertainment, or will they be the first of a wave of blockchain disruptors seeking to fix a broken industry? Which challenges have they tackled so far, which risks do they expect to face in the years to come?

  • Hendrik Hey - Creator and CEO, Welt der Wunder // Munich, GER